Im Dojo (Trainingsraum) der Kampfkunstschule Amberg e. V. im Raigeringer Schützenheim roch es nach Filmstudio. SAT 1 Bayern Reporter Daniel Neumuth möchte mit einem Kurzfilm-Beitrag, der bereits am 23.08.17 über SAT 1 Bayern (ab 17.30 Uhr) ausgestrahlt wurde, Impulse setzen. Schließlich ist es keine Seltenheit, dass gerade Senioren angepöbelt oder sogar tätlich angegriffen werden. Deshalb war der von Klaus Inderst, dem Senioren Referenten im Ju-Jutsu-Verbandes Bayern, durchgeführte Senioren Selbstverteidigungskurs ein guter Anlass.

Inderst und Neumuth inszenierten im Vereinsgelände gemeinsam typische Gefahr-Situationen wie Geldwechseltrick, Handtaschenraub oder Überfall auf eine Frau am Auto. Inderst wies darauf hin, dass es wichtig sei, diese Gefahren zu kennen und entsprechende Vorsicht walten zu lassen. Gerade um Prävention gehe es auch SAT 1 Bayern, betonte Neumuth. Wenn dank seines Beitrags nur ein gefährlicher Überfall vermieden werde oder glimpflich ausgehe, sei dies schon ein Erfolg.

Im Dojo ging es dann um die eigentliche Selbstverteidigung. Zum Ende des inzwischen schon abgeschlossenen Kurses gab es für die 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeweils eine Urkunde.
Inderst wiederholte in einer Zusammenfassung, wie wichtig einfache Übungen gerade für Senioren heutzutage sind. Selbstbewusstsein zu zeigen, beweglich zu bleiben und auf Angriffe adäquat reagieren zu können, sei Ziel solcher Kurse. Das Ganze sollte ähnlich wie bei einer Verkehrsampel funktionieren:

Grün bedeute keine Gefahr und Gelb rufe zu besonderer Aufmerksamkeit auf.  Bei Gelb könnte sich eine Gefahrensituation entwickeln, der man ausweichen könne, wenn die inneren Alarmglocken rechtzeitig läuteten. Wenn Rot leuchtet, ist es meist zu spät, dann heißt es, sich wehren mit allem, was an Möglichkeiten zur Verfügung steht.

Deshalb wiederholten die Kursteilnehmer(innen) mit Hilfe von Inderst und Assistentin Helga Powalla das in sechs Doppelstunden Gelernte. Vor laufender Kamera zeigten die Damen und Herren, zwischen 60 und 80 Jahre alt, diverse Abwehrtechniken. Das Befreien aus einer Umklammerung war ebenso zu sehen wie Ausschnitte aus der Fallschule.

Am Schluss bat Neumuth einige Kursteilnehmer noch zu kurzen Interviews. Dabei zeigten Chef Inderst und seine Schülerinnen und Schüler auch vor der Kamera, was Senioren so alles an Rhetorik draufhaben. Allen Beteiligten machte dieser Kurs und der abschließende SAT 1 Bayern Dreh tatsächlich riesigen Spaß. Deshalb möchte der Vorsitzende der Kampfkunstschule gerne zukünftig eine Anzahl interessierter Ü-60 Damen und Herren als Selbstverteidigungsgruppe für Senioren langfristig vereinen.

Wer also Interesse hat, sich ein- oder mehrmals monatlich mit Gleichgesinntenzu lockerem, fröhlichem Üben zu treffen, soll sich bitte melden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Positives für körperliche Fitnesserhaltung aber garantiert. Ansprechpartner ist der Seniorenreferent des Ju-Jutsu-Verbandes Bayern, Klaus Inderst

(Artikel von Kursteilnehmer Manfred Prasse, Bilder vom Kurs folgen.)

Hier geht´s zum Film von Sat.1 Bayern