Am Samstag, 11.01.2020, fand in Regensburg wieder ein Landeslehrgang Technik statt. Der Budokan Regensburg stellte dafür sein Dojo von 14:00 bis 18:00 Uhr zur Verfügung.

Von der Kampfkunstschule Amberg nahmen drei Ju Jutsuka teil.

Sträußl Sepp und Dragut Darian stellen sich als Referenten zu Verfügung.

Das Thema des Lehrgangs war SV auf engem Raum -Notwehr und Nothilfe. Wie zu erwarten war der Lehrgang bis auf den letzten Platz ausgebucht. Da mit dem Sträußl Sepp eine Koryphäe verpflichtet wurde, war das auch keine große Überraschung. Zuerst wurden die rechtlichen Grundlagen erklärt.

Voraussetzungen der Notwehr nach § 32 StGB

1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.

(2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

Schwerpunkt des Lehrgangs war dabei die realistische Selbstverteidigung in unübersichtlichen Situationen.

Der zweite Teil befasste sich mit dem Thema Nothilfe. Nothilfe ist die Verteidigung zu Gunsten einer dritten Person.

Wegen des umfangreichen Programms musste das Ende um 30 Minuten nach hinten verschoben werden. Was aber niemanden störte, da jedes Thema praxisorientiert und humorvoll unterrichtet wurde.

Zum Schluss gab es noch ein Gruppenfoto zum Abschied :)

Die Teilnehmer des Lehrgangs

v.l.nr. Dragut Darian, Rudolf Matthias, Sträußl Sepp, Ridinger Daniela, Weiß Bernhard