Die Kampfkunstschule hat vom 21.06 bis zum 23.06.19 wieder einen Vereinsausflug durchgeführt. Diesmal war der Spitzingsee Ziel des Ausflugs. Auf den Programm standen Tai Chi, Ju Jutsu, Mountaincart, Wandern und natürlich Rippel Dippel :)

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Einige Bilder vom Wochenende:

Der Spitzingsee mit der BLSV-Hütte.

Begegnung beim Morgenspaziergang

 

Schnee im Sommer

 

Das Gipfelkreuz des Roßkopfes auf 1.580 m höhe.

 

Den Abstieg vom Roßkopf überlebt :)

 

 

 

Nächster Ausflug

Die Kampfkunstschule Amberg damit schon drei von vier BLSV-Hütten besucht. Es fehlt nur noch die Unterkunft in Inzell…

Am 8. und 9. Juni fanden in Österreich wieder die Vienna Open Championship 2019 statt. Für die Kampfkunstschule Amberg nahmen zwei Kämpfer in Wien teil.

Erneute Titelverteidigung in Wien für Viola Fritsche

Wie auch 2017 und 2018 konnte Viola Fritsche wieder den ersten Platz erkämpfen. In ihrer Klasse W U16 +63 kg, setzte sie sich gegen alle Konkurenntinnen durch und konnte somit ihren Titel wieder verteidigen.

Viola Fritsche mit der Goldmedaille.

Viola Fritsche mit der Goldmedaille

Gold für Jonas Butz

Nach seinen zweiten Platz 2018 konnte Jonas Butz diesmal ganz oben auf dem Siegerpodest stehen. Er setzte sich in seiner Klasse m +94 kg durch und erhielt verdient die Goldmedaille.

Jonas Butz mit Goldmedaille.

Jonas Butz mit Goldmedaille

 

Die Kampfkunstschule Amberg gratuliert beiden herzlich zu ihren Erfolgen in Wien.

Am Samstag den 18.05.2019 hatten 35 Ju-Jutsuka eine einmalige Chance, unserem Sport in einer Fachbuchreihe ein Gesicht geben zu können. Jonas Butz ermöglichte dies durch den guten Kontakt zum Buchautor sowie Referenten Dennis Buttler und organisierte für unseren Verein diesen tollen Lehrgang. So konnten wir in Amberg auch an dem Buchprojekt über Budo Spiele als Sportmodels mitwirken. Denn der erfolgreiche Autor Dennis Buttler, unter anderem bekannt durch die Fachbücher Budo Spiele I und II (www.budo-spiele.de sowie www.budo-seminare.de), benötigte weitere Fotos aus der Praxis für die Fortsetzungsbände.

Budo Spiele

Budo Spiele sind Spiel- und Übungsformen für den Kampfsport. Diese dienen nicht nur zum Aufwärmen, sondern haben noch weitere positive Ziele. Es werden viele wichtige Elemente in
unserem Sport trainiert und verbessert. Wie zum Beispiel das Erlernen von Technikelementen, das Automatisieren von Techniken, die visuelle Wahrnehmung, der Gleichgewichtssinn, die Kondition bzw. Koordination und natürlich auch die Zusammenarbeit im Team sowie viele weitere Fähigkeiten. So leitete uns Dennis Buttler mit Unterstützung von seinen Vater Wolfgang Buttler sowie Christian Schober durch den sehr kurzweiligen Nachmittag. Die Teilnehmer hatten in der Turnhalle der Dreifaltigkeits-Mittelschule die Möglichkeit, fast vier Stunden lang bei vielen verschiedenen Spielen jede Menge Spaß zu haben. Die Fotos, die während des Lehrgangs angefertigt wurden, werden in den neuen Büchern die Spielbeschreibungen illustrieren.
Von Einzelübungen über Partnerübungen bis hin zu Teamspielen hatten wir eine breite Palette an Herausforderungen zu bewältigen. Ob mit Material oder ohne Material, jedes Training kann kreativ gestaltet werden. Und eine Besonderheit im Buch ist, dass Weltklasseathleten wie Weltmeister oder Olympiasieger etc. sowie Bundestrainer und Welt-Top-Kampfrichter ihre Lieblingsspiele aus der Jugend oder gar aktuelle Lieblingsspiele vorstellen. So haben auch wir von Weltklasseathleten ihre Lieblingsspiele erleben dürfen und werden bei diesen Spielbeschreibungen zu sehen sein. In den ersten beiden Bänden sind viele lachende Gesichter aus anderen Vereinen quer durch Deutschland sowie Belgien und Österreich zu sehen. Bisher haben über 1.000 Kampfsportler bei den Lehrgängen von 5 bis 86 Jahren mitgewirkt. Wir sind gespannt, uns in den kommenden Büchern zu entdecken.

Gelungener Abschluss

Zum runden Abschluss des Tages hatte noch jeder Teilnehmer die Möglichkeit, seine Eindrücke zu schildern und was am besten gefallen hat. Es gab durchwegs positive Reaktionen auf den
gemeinsamen Trainingsnachmittag. Last, but not least, ein großes Dankeschön an Jonas Butz für die Organisation sowie Helga und Anita Powalla für die vorbildliche Verpflegung in der Pause.

Am 25.  und 26. Mai 2019 fanden in Leinefelde Worbis die Deutsche Schülermeisterschaften statt.

Die Teilnehmer kämpften in den Disziplinen Fighting, Duo und Ne-Waza für die Stilarten Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu und Brazilian Jiu-Jitsu 2019 (U18 und U16).

Für die Kampfkunstschule Amberg nahm Viola Fritsche teil. Sie konnte in der Alterklasse U16 alle Kämpfe souverän gewinnen und darf somit den Titel Deutsche Meisterin tragen.

Viola Fritsche auf Platz 1

Die Kampfkunstschule Amberg gratuliert herzlich zum Gewinn der Goldmedaille.

 

 

Am Sontag den 26.05.2019 legten sechs Ju-Jutsuka ihre Gürtelprüfung ab.Sie stellten sich der Herausforderung zum 4. Kyu bzw. 5. Kyu. Als Prüfer stellt sich Klaus Inderst (4. Dan) zu Verfügung.

Erfolgreich zum 5. Kyu

Für vier Mitglieder der Kampfkunstschule Amberg war es die erste Prüfung. Die Prüflinge stellten sich der Herausforderung einer Gürtelprüfung und zeigen trotz großer Nervösität eine gute Leistung.

Das traditionelle Angrüßen vor der Prüfung.

Neben den Bewegungsformen waren auch Fall,- Boden,- Hebel,- und Sicherungstechniken ein wichtiger Bestandteil der Prüfung.

Bewegungsform Abtauchen als Verteidigung gegen Schwinger.

Mit guter Leistung zum Orangegurt

Zwei Ju-Jutsukas konnten bereits die Prüfung zum orangenen Gurt ablegen. Das Prüfungsprogramm zum 4. Kyu führt den Prüfling an eine Reihe wichtiger neuer Aspekte heran. Weiterführungstechniken sind notwendig, falls eine angewendete Technik verhindert wird. Bei Gegentechniken handelt es sich um Konter, falls der Gegner mit Kampfsporttechniken angreift.

Verteidigung in der Bodenlage gegen eine Würgetechnik zum Hals.

 

Abwehr eines Angriffes und anschließender Gegenangriff.

 

Hüftwurf

 

Stoppfußstoß

Die Prülinge führten ihre Techniken konzentriert und dynamsich aus, obwohl die Prüfung über zwei Stunden dauerte. Als Lohn ihrer Bemühungen überreichte ihnen der Prüfer Klaus Inderst die neuen Gürtel.

v.l.n.r: Klaus Inderst, Alena Pichl, Igor Harmasch, Elena Kummer, Manuel Werthner, Susane Ritz, Gorden Stütz

 

Zum Abschluss ein Bild über die positive Stimmung während der Prüfung :)

Am Freitag den 31.05.2019 entfällt das Training der Kampfkunstzwerge einmalig.

Liebe Mitglieder,

 

am Samstag, 18.05.2019, haben wir einen tollen Trainer bei uns in Amberg. Dennis Buttler wird uns den Tag mit seinen genialen Spielen versüßen und natürlich soll auch das Technik-Training nicht zu kurz kommen!

 

Ort:   Sporthalle der Dreifaltigkeitsschule

Krumbacher Str. 2, 92224 Amberg

 

Zeit:  10.00 – 12.00 Uhr (Kinder 10-14 Jahre)

14.00 – 17.00 Uhr (Erwachsene)

An diesem Tag werden unter anderem Bilder für seine Buchreihe „Budo-Spiele“ gemacht. Ihr habt also die Chance euch und euren Verein in Band III bzw. Band IV zu vertreten.

 

Die genauen Infos findet ihr im Anhang.

Wir hoffen, dass ihr euch ebenfalls für die Teilnahme am Seminar entscheidet. Meldet euch bitte an bei:

Jonas Butz (e-mail: jonas.butz@web.de)

(Tel. 0176/30348820)

Wir freuen uns schon auf euch!

 

Am Samstag den 26.04.2019 wurde im Dojo der Kampfkunstschule Amberg eine Gürtelprüfung durchgeführt. Drei Ju-Jutsuka stellten sich der Herausforderung zum Grüngurt und fünf zum Braungurt. Die Prüfung nahmen Thomas Zapf vom TSV 1880 Schwandorf und Tobias König (2. Dan) ab.

Die Prüfung zum Grüngurt (3. Kyu)

Die sichere Anwendung von gefährlichen Techniken ist Vorausgesetzt zum 3. Kyu. Deshalb ist die Abwehr von Waffenangriffen ein wichtiger Bestandteil. Daneben werden erstmal Nervendruck- und Würgetechniken in der Prüfung abgefragt. Auch sind im Bereich Weiterführungen und Gegentechnicken keine genau definierten Aufgaben mehr vorgeben. Obwohl der Prüfling den Angriff nicht kennt, wird eine schnelle und korrekte Reaktion erwartet. Dabei können keine Techniken auswendig gelernt werden, sondern ein tiefgehendes Verständnis des Ju-Jutsu Prinzips ist notwendig.

Die Prüfung zum Braungurt (1. Kyu)

Mit dem 1. Kyu nähert sich der Prüfling dem Meistergrad. Sein Horizont erstreckt sich über Vereinsgrenzen hinweg. Auch hat er mehrere Landeslehrgänge besucht um sich angemessen vorzubereiten. Neben der Vervollständigung der Prüfungsinhalte zählt auch die Selbstverteidigung gegen angesagte Angriffen zu den Schwerpunkten der Prüfung. Dabei ist eine Besonderheit, dass sowohl mit rechts als auch mit links angegriffen wird. Für den freien Fall (halber Salto in der Luft) wird eine gute Körperbeherrschung vorausgesetzt. Die flüssige Kombination von Atemis und durchgeführten Würfen ist ein wichtiger Bestandteil im Bereich Komplexaufgaben.

Durchgehend gute Leistungen

Um ein gutes Ergebnis in der Prüfung zu gewährleisten, fand zusätzlich ein Training am Sontag statt. Dies machte sich auch positiv in der Prüfung bemerkbar. Nach über 3,5 Stunden hatten die Schüler die Prüfung überstanden. Erschöpft aber glücklich erhielten Sie ihre neuen Gürtel von ihren Prüfern.

 

v.l.n.r König Tobias, Simon Steffi, Riedinger Daniela, Weiß Bernhard, Mahrling Andrea, Golle Marcel, Handschmann Nico, Chmelik Helvi, Zapf Thomas

 

Am 10.04.2019 führe Dennis Buttler das Fighting-Training durch.

Erfolgreicher Judoka und Autor

Erste Erfolge hatte er als Judoka, wo er es bis zum Europacup schaffte. Mit seinen beiden Büchern über Budo-Spiele ist Dennis Buttler ein großer Erfolg gelungen.

Die Teilnehmer des Trainings spielten dabei einige der Spiele. Dies war nicht nur sehr unterhaltsam, sondern diente auch dazu einige Techniken zu üben.

 

Nach über drei Stunden waren alle Teilnehmer sehr zufrieden und bedankten sich für das außergewöhnliche Training.

206 Athleten aus 32 Vereinen nahmen am 5. April in München an der Bayerischen Meisterschaft teil.  Darunter auch zwei Kämpfer der Kampfkunstschule Amberg.

Gold und Bronze

In der Klasse Cadets u16 weiblich +63 kämpfte Viola Fritsche um Gold. Ihre Gegnerin war Apollonia Winklmeier vom JJSC Wallersdorf. Im Best-of-Three-Modus konnte sich Viola schließlich durchsetzen.  Für ihre Mühen erhielt sie die Gold-Medaille.

Viola Fritsche erhält die Gold-Medaille

Viola Fritsche

 

Maja Filozof kämpfte in der Klasse Children u12 weiblich -32.0. Nach anstrengenden Kämpfen erhielt sie die bronzene Medaille.

Maja Filozof

Die Süddeutsche Meisterschaft findet am 04.05.2019 in Durmersheim statt.